Das letzte Hemd hat keine Taschen
von Helmut Hafner - interaktive Komödie

Gruppe: Theaterlabor - www.theaterlabor.com

Spielleitung: Helmut Hafner

  Beschreibung

Claire ist unendlich reich, sie hat ihren Mann Richie beerbt, einen Börsenspekulanten, 
der vor kaum einem Jahr gestorben ist. 
Claire schwimmt förmlich im Geld, aber sie will keines ausgeben.

Jeden Euro dreht sie zweimal um, beschimpft ihre Haushälterin Radica, die treue Seele, 
dass sie zu viel Haushaltsgeld benötigt.
 Ihre Tochter Fiona, die jung und eigentlich hübsch ist und 
so gerne das Leben genießen würde, wird von ihrer Mutter ganz kurz gehalten.

Die Tochter hat auch eine Freundin, Marylin, ein Biest, das nicht versteht, wie man trotz so vielen Millionen so geizig sein kann. Sie hetzt die Tochter auf: „Lass dir das von der Alten nicht gefallen!“ Marylin würde gerne an die Millionen von Claire rankommen, aber das gestaltet sich äußerst schwierig.
 Claire hat nämlich einen Vertrauten, einen Guru, dem sie immer ihre Geheimnisse preisgibt.

Was sie jedoch nicht ahnt ist, dass dieser Guru ein gerissener Halunke ist, der sich nur als Yogalehrer und Philosoph ausgibt, angeblich Sivananda Rajneesh heißt, aber eigentlich als Wolfi Geyer in Floridsdorf zur Welt gekommen ist.
 Da taucht plötzlich, wie aus heiterem Himmel, eine Klatschreporterin auf, Sibylle Walderdorf. Sie macht hauptberuflich für eine Boulevardzeitung Homestories und hat von Wolfi Geyer den Tipp bekommen, über Claire eine Geschichte zu machen.

Natürlich steckt sie mit dem falschen Propheten unter einer Decke, und beide sind nur drauf aus,
an das Vermögen der reichen Witwe zu kommen.

Doch eines schönen Abends ist plötzlich der Safe leergeräumt. Claire ist fix und fertig. Da erscheint im richtigen Moment der Kommissar und nimmt seine Ermittlungen auf. Wen wird er als Täter überführen? Wer war aller zum Zeitpunkt der Tat in der Villa anwesend? Oder war es gar jemand aus dem Publikum?

Nehmen Sie teil an unserem interaktiven Krimi, werden Sie ein Teil der Handlung.
Genießen Sie den spannenden Kriminalfall.

Termine: Fr, 26. April (Premiere)
              Fr, 3. / Fr, 24. Mai / Fr, 07. / Fr, 14. / Fr, 21. Juni 2013 – jeweils 19.30 Uhr

Spieldauer: ca. 90 min.
Eintritt: Euro 12.- / Gruppen ab 10 Personen Euro 10.-

Reservierung: 0650 / 990 45 97

Spielort: Theaterlabor - 1180, Lazargasse 2 Lageplan

* für ev. kurzfristige Änderungen übernimmt der Veranstalter keine Haftung